Was vermeiden, wie Verhalten um sich über Unterstüzung des Partners zu freuen?


Willst Du, dass Dein Partner Dich unterstützt? Er ist bei Dir und er wird auch bei Dir sein, wenn Du ihn brauchen wirst. Geh mit Ihm richtig um!

Der Partner wird Dir helfen, er wird Deine Stütze sein, aber nur dann wenn Du es Ihm erlaubst.

Oft stoppen die Frauen den Partner als Partner zu betrachten und fangen an ihn zu bemuttern. Sie fangen mit kleinen Sachen an wie z.B. Einkäufe machen, dann Essen zubereiten, Kleider einkaufen,..usw. Hat diese Liste ein Ende?

Dann, wenn die Frauen keine Kraft mehr haben um das alles allein zu machen, wollen Sie Hilfe vom Partner bekommen, aber es passiert Folgendes:

Der Partner der durch Jahre hindurch von der Verantwortung für die kleinsten Dinge abgehalten wurde, ist nicht im Stande Recht für größere Verantwortung zu bekommen. Oder er spürt dieses Bedürfnis gar nicht.

Es ist traurig, dass Du selbst Deinen Partner in der Rolle des kleinen Kindes führst, um den man sich kümmern muss.
Was solltest Du also vermeiden?

Vermeide ihm bei allem zu helfen. Vermeide Ihn wie ein Baby zu behandeln. Höre Dir selber zu wie Du mit Ihm redest!
Wenn ihr im Einkaufszentrum neben Obst und Gemüse seid, frag ihn nicht: “Liebling, willst Du Birnen? Nein? Vielleicht willst Du doch Äpfel?

Merke, dass Dein Partner erwachsen ist und weiß auf welches Obst er Lust hat. Er kann auch selbst Obst in den Einkaufswagen geben.

Nur wenn Du Deinem Partner Platz machst und ihm Veratnwortung übernehemn läßt, auch für kleinste Sachen wie Obsteinkäufe, dann wirst Du Ihm den Weg frei lassen um größere Verantwortung zu übernehmen. Dank dessen wirst Du einen Partner an Deiner Seite haben, der eine echte Unterstützung für Dich sein kann. Er wird Dir im richtigen Zeitpunkt helfen, dann wenn Du Ihn brauchen wirst.

Welche anderen Taten können positiv auf Deinen Partner wirken?

Bitten, Zulassen Dir zu helfen, sagen was Dich beschäftigt, was Dir Sorgen macht, positive Verstärkung.

J.V.

Hilfe, ich liebe einen Narzissten!: Überlebensstrategien für alle Betroffenen

Leave a comment

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared.